Herzlich
Willkommen

bei Dr. Imke Hennemann-Kreikenbohm

Direktkandidatin für die Landtagswahl in Schaumburg, Wahlkreis 36

Als authentische, auf den Menschen zugehende GRÜNE trete ich als Direktkandidatin in Schaumburg, Wahlkreis 36, für die niedersächsische Landtagswahl an.

Am 09. Oktober Erst- und Zweitstimme Grün wählen.

Wer ich bin

Mit meiner Familie lebe ich in Bad Nenndorf im Kreis Schaumburg. Ich bin verheiratet und Mutter von zwei Kindern.

Seit 2001 Landschaftsplanerin (Schwerpunkt Naturschutz). Erneuerbare Energien, dem ökologischen Pflanzenanbau und die naturverträgliche Energiewende im Fokus, arbeitete ich beim NABU-Bundesverband in Berlin, wie auch für die Energieregion Weserbergland. Promovierte zur Ingenieurswissenschaftlerin an der Universität Hannover/Institut für Umweltplanung und wurde freiberuflich tätig. Als Gewerkschaftssekretärin arbeite ich seit 2018 beim Deutschen Gewerkschaftsbund und verknüpfe Soziales und mit Ökologie und bin u.a. für Klimaschutz und Energieeffizienz angestellt.

Politisches Engagement

GRÜNE Ämter und Funktionen:

  • seit 1997 Mitglied BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
  • stellv. Fraktionsvorsitzende im Kreistag Schaumburg
  • Kreistagsmitglied Schaumburg
  • Fraktionsvorsitzende in Stadt Bad Nenndorf und Samtgemeinde Nenndorf
  • Samtgemeinde Nenndorf Vorsitzende des Ausschusses für Planung, Umwelt und Klimaschutz
  • Stadt Bad Nenndorf im Umweltausschuss
  • Stellv. Bund/Ländervertreterin Gewerkschaftsgrün Niedersachsen
  • Mitglied in der Grünen Länderarbeitsgruppe (LAG) Natur, Umwelt, Verbraucherschutz
  • stellvertretende Delegierte für die Bundesarbeitsarbeitsgruppe Ökologie
  • Vorsitzende des Grünen Ortsverband Nenndorf
  • Beiratsratsmitglied Kreisvorstand Schaumburg

Meine Themen

Grüne Ideen

Klimaschutz

Wir sind die erste Generation, die die Folgen der Klimakrise mit den verschiedensten Auswirkungen wie Starkregenereignisse, Überschwemmungen, Dürre etc. zu spüren bekommt und gleichzeitig sind wir die letzte Generation, die die Klimakatastrophe noch abwenden kann.

Erneuerbare Energie Foto: Pixelio

Sozial-ökologische Transformation

Eine sozial-ökologische Transformation, in der die beschäftigungspolitischen Aspekte mitgedacht werden, ist der richtige Ansatz um den Wandel erfolgreich durchzuführen. Keiner der Beschäftigten darf aus dem Arbeitsmarkt fallen und arbeitslos werden, denn wir brauchen alle Hände um den Klimawandel zu begegnen, ob in der Industrie oder im Handwerk.

biologische Vielfalt

Umwelt- und Naturschutz

Massives Artensterben, Nitratüberschüsse trotz Düngevorordnung, Beeinträchtigung des Grundwassers, Verlust artenreichen Grünlands, zunehmender Einsatz von Pestiziden. Wir brauchen aber qualitativ gute Böden, Wasser, Klima, Luft und die Artenvielfalt, um unsere Lebensbedingungen zu erhalten und nicht zuletzt um überhaupt eine zukunftsfähige Landwirtschaft zu ermöglichen.